Öffnungszeiten werktags 08:00-16:00 Uhr, Termine nach Vereinbarung
06351/3993410
praxis@psybere.de

Sexualberatung: Wenn die schönste Nebensache zum Problem wird

Tina Reinhardt

Sexualberatung: Wenn die schönste Nebensache zum Problem wird

Sexualität beginnt in der Adoleszenz

Die Sexualität des Menschen entwickelt sich in der Teenagerzeit und ist eine wichtige Phase. Sie dient dazu, den eigenen Körper kennenzulernen oder sich für das andere Geschlecht zu interessieren. Viele Menschen erleben diese besondere Zeitspanne mit Emotionen, neuen Gefühlen und als Abenteuerreise. Eine Sexualberatung kann Ihnen helfen.

Was mit einem Feuerwerk in der Jugend beginnt, kann in dem Meer aus Beziehungsjahren verloren gehen. Probleme in der Sexualität zeigen sich nicht ausschließlich bei einer „eingerosteten“ Liebe, sondern etablieren sich in jungen Jahren. Mit einer psychologischen Beratung im Schwerpunkt Sexualberatung haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Sexualproblem auf den Grund zu gehen und eine Lösung dafür zu finden.

Das gefühlvolle Miteinander ist wichtig

Das Miteinander und der Geschlechtsverkehr in einer Beziehung sind wichtige Grundlagen für eine harmonische Liebe. „Ist der Sex schlecht, haut die Partnerschaft nicht hin“. Eine Weisheit, die man gerne verwendet und die einen Funken Wahrheit beinhaltet. Gehen Sie einmal nur von der Beziehung und dem sexuellen Verhalten beider Partner aus, werden Sie bemerken, dass bei fehlender Zärtlichkeit das Glück oft zu Wanken beginnt.

Partner zeigen beim Geschlechtsverkehr Nähe, Zärtlichkeit und Aufmerksamkeit dem Anderen gegenüber. Zusätzlich stößt der Körper bei Intimität das Kuschelhormon Oxytocin aus, welches eine festere Paarverbindung erzeugt. Der Geschlechtsverkehr fördert in vielen Bereichen die Gesundheit. Was sich allein betrachtet schon bei den Muskelkontraktionen im Körper bemerkbar macht.

Sexualstörungen bei Frauen- Die Sexualberatung kann helfen

Die Funktionsstörungen im Bereich des Intimlebens sind bei Frauen nicht ganz so weit erforscht wie beim Mann. Trotzdem leiden sehr viele Frauen unter den unliebsamen Funktionsbeeinträchtigungen. Nicht immer sind diese mit einem körperlichen Auslöser verbunden. In einer Sexualberatung werden wir diesen Auslösern auf den Grund gehen und einen Lösungsweg finden.

Unter einer sexuellen Dysfunktion wird im Allgemeinen eine Beeinträchtigung der befriedigenden sexuellen Aktivität verstanden. Bei Frauen ist das meist auf das Fehlen des Orgasmus bezogen oder auf eine verminderte sexuelle Appetenz (Lustempfinden). Eine Störung der sexuellen Erregung kann bei Frauen ebenfalls ein Problem darstellen.

Funktionsstörungen beim Mann: Wenn der Sex zur Qual wird

Männer sind von Störungen in der Intimität nicht ausgeschlossen. Es gibt zahlreiche Schwierigkeiten, die bei einem Mann das sexuelle Verhalten stören können. Vermehrt treten in der Gesellschafft Potenzstörungen auf, die sich mit einer fehlenden oder nicht standhaften Erektion ankündigen. Körperliche oder psychische Ursachen sind meist die Auslöser einer solchen Reaktion. Auch der zu frühe Samenerguss zählt mit in diesen Bereich und kann einen Mann sehr stark belasten.

Orgasmus-Störungen und Libidoverlust sind nicht ausschließlich bei Frauen vorhanden. Sie ergänzen die Liste der sexuellen männlichen Störungen. Hilfe können Sie als betroffener Mann beim Arzt des Vertrauens suchen. Sind körperliche Anzeichen und Ursachen ausgeschlossen, hilft eine eingehende Sexualberatung bei mir.

Sexualberatung im Einzelgespräch: Wenn das Problem einen persönlich betrifft

Schwierigkeiten bei der schönsten Nebensache der Welt müssen nicht unbehandelt bleiben. Sind seelische oder psychische Auslöser vorhanden, dann hilft Ihnen oftmals ein Gespräch in vertrauter Runde. Die psychologische Beratung kann Ihnen die Grundlage zur Lösungsfindung vermitteln. Während eines Einzelgespräches gehe ich auf Ihr Problem ein und werde mit Ihnen zusammen einen Lösungsweg finden. Dabei nutze ich verschiedene Ansätze der Beratung, die Ihnen auf lange Sicht bei sexuellen Problemen helfen können. Mit Übungen und „kleinen“ Hausaufgaben wird Ihr Sexualproblem behandelt.

Die psychologische Beratung in der Gruppe bei sexuellen Schwierigkeiten

Die psychologische Beratung in der Gruppe kann Sie als Paar betreffen, wenn Sie Schwierigkeiten in Ihrer Intimbeziehung haben. Fehlende Lust, Schmerzen beim Sex oder der vorzeitige oder fehlende Orgasmus belasten Ihre Ehe und Beziehung. Verstecken Sie sich nicht, sondern nutzen Sie die Sexualberatung. Gemeinsam gehen wir der Ursache auf den Grund. Ich zeige Ihnen wie Sie als Paar gemeinsam mit dem Problem umgehen können. Durch Übungen am Partner oder an Ihnen entdecken Sie schon bald die Lust an der Erregung neu.

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin in der Sexualberatung

Sexualstörungen sind vielschichtig und können das eigene Kind oder das nähere Umfeld betreffen. Homosexualität, Transsexualität und andere Gefühlsveränderungen sind durchaus bei heranwachsenden Menschen möglich. Stehen Sie vor einer solchen Herausforderung? Sprechen Sie mit mir und holen Sie sich einen Termin zur psychologischen Beratung mit dem Schwerpunkt Sexualberatung. Diese kann online über Videomedien stattfinden oder am Telefon. Sie müssen also keinen Weg auf sich nehmen, sondern können in gewohnter Umgebung mit mir über Ihre Schwierigkeit sprechen.

Haben Sie ein anderes Anliegen? Kontaktieren Sie mich und lassen Sie uns gemeinsam an Ihrem Glück arbeiten.

Masturbation – wenn Scham bei der eigenen Körperliebe entsteht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.